header

„…Weil die Entwicklungsschritte bei Kleinkindern besonders rasch vor sich gehen und leicht wichtige Anzeichen für eine Fehlentwicklung übersehen werden können, müssen wir uns bei der Arbeit mit Kleinkindern über diese Entwicklungsschritte verständigen. Eine gesetzlich vorgeschriebene Aufgabe besteht in der Wahrnehmung des Entwicklungsstandes und in dem Wissen der Möglichkeit der Einflussnahme. Bei der Wahrnehmung des Entwicklungsstandes unterscheiden wir zwischen der körperlichen, der geistigen, der emotionalen und der sozialen Entwicklung. Jedes einzelne Kind wird in seiner Entwicklungsgeschichte ernst genommen.
(aus: Konzeption Krippenpädagogik von Margarete Blank-Mathieu aus Handbuch für Erzieherinnen)


Formen und Methoden der Beobachtung bei uns Menschenskindern sind: 

  • Sismik Beobachtungsverfahren
  • Seldak Beobachtungsverfahren
  • Kompik Beobachtungsverfahren
  • Portfolioarbeit
  • In der Krippengruppe orientieren wir uns an Infans „Grenzsteine der Entwicklung und der „Beller-Tabelle“.
­